Lichttherapie gegen Depressionen

Lichttherapie gegen Depressionen
5 | 5 Bewertungen

Tageslichtlampe zur Bekämpfung von Depressionen

Wir alle kennen Stimmungsschwankungen in der kalten Winterzeit. Die Mehrzahl geht damit leicht und locker um, während sich andere in Ihren vier Wänden zurückziehen. Warum das so ist, ist einleuchtend. Denn Tageslicht beeinflusst unsere Stimmung. Daher wird eine Tageslichtlampe gegen Depression immer öfter eingesetzt.

Was passiert bei einer Lichttherapie gegen Depression?

Für die Stimmungsaufhellung sind bestimmte Rezeptoren in unserem Auge zuständig, die das Tageslicht aufnehmen. Sie schicken bei Tageslichtaufnahme bestimmte Signale an das Gehirn, das sodann das Glückshormon Serotonin ausschüttet. Wenn dem Körper allerdings Tageslicht fehlt, schüttet der Körper das Schlafhormon Melatonin aus. Sie können sich also vorstellen, was in diesem Falle passiert.
Genau das passiert auch bei einer Tageslichtlampe, die bei Depression eingesetzt wird. Die Lampe gegen Depression weckt mit 10.000 Lux das Glückshormon und lässt uns auch im Winter strahlend durch den Tag gehen. Zumindest ist dies bei einer Lichttherapie gegen Depression die Hoffnung von vielen. Denn eine regelmäßige Anwendung der Tageslichtlampe gegen Depression ist hier zielführend.
Bei der Lichttherapie gegen Depression werden Sie sich täglich zwei Stunden vor die Tageslichtlampe setzen, die Ihnen beim Überstehen der Depression helfen soll. Besonders bei Winterdepressionen werden die Tageslichttherapie bevorzugt eingesetzt.

Ein Mann schlägt die Hande über den Kopf. Er scheint älter zu sein, was seine Haut verrät.

Wie hilft die Lampe gegen Depression im Winter?

Es gibt Menschen, die insbesondere in den Herbst- und Wintermonaten zu Depressionen neigen. Sie wird auch saisonal abhängige Depression (SAD) genannt. Sobald der Frühling einsetzt, können Patienten wieder strahlend durch die Straßen ziehen. Doch bis dahin sind es ziemlich lange Monate, die sie oft zurückgezogen mich sich selbst verbringen und den Kontakt zu anderen Menschen scheuen.
Um die kalten Monate besser zu überstehen, kann die Tageslichtlampe bei Depression eingesetzt werden, um die Auswirkungen wie soziale Isolation oder Heißhunger auf Süßes zu besänftigen. Oft hilft eine solche Tageslichttherapie bei Depression, es ist aber auch kein Muss!

Anwendung Lampe gegen Depression

Setzen Sie sich 30 – 80 cm von der Lampe gegen Depression entfernt. Die Tageslichtlampe sollte für die Therapie der Depression nicht weniger Leistung als 2.500 Lux liefern. Während der Lichttherapie müssen Sie sich nicht starr vor die Lampe gegen Depression setzen. Es reicht, wenn Sie im passenden Abstand sitzen bleiben und gelegentlich in die Leuchte schauen. Währenddessen können Sie die Kaffee trinken und ein Buch lesen. Das Licht der Tageslichtlampe durchdringt auch Ihre Augenlider und so wird auch bei geschlossenen Augen das Glückshormon Serotonin gebildet.

Vorteile : Nachteile :
 

  • Lange Lebensdauer
  • Langfristige und nachhaltige Verbesserung
  • Hautkrankheiten
  • Schlafstörungen
  • Schneller ErfolgKaum Nebenwirkungen
  • Gerät verbraucht Energie
  • Kopfschmerzen können entstehen
  • Augen können austrocknen

Tageslichtlampe gegen Depression – das Fazit

Mit der Lichttherapie kann die Depression sowie Ihre Stimmung positiv beeinflusst werden. Finden Sie die passende Tageslichtlampe gegen Depression ab 2.500 Lux und wenden Sie die Tageslichtlampe gegen Ihre Depression regelmäßig an.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Hinterlasse einen Kommentar

europecheck.de
Compare items
  • Total (0)
Compare
0

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen